neoperl - flow, stop and go
PCA Technologie

Wasserverbrauch: so viel Wasser wie nötig (Kundenzufriedenheit), aber so wenig wie möglich (Umweltschutz).

 

PCA Technologie

Das PCA® Funktionsprinzip

Neoperl PCA® Strahlregler sind mit einem Mengenregler ausgestattet. Dieser gewährleistet unabhängig von Druckschwankungen einen nahezu konstanten Durchfluss. Der Mengenregler besteht aus einem spezifischen Regelprofil, einem Präzisions O-Ring und einem Gehäuse.

Der Spalt zwischen O-Ring und dem Regelprofil ist die (flexible) Durchtrittsöffnung,  durch die das Wasser fließt.

Was passiert, wenn der Druck steigt? 

Je höher der Fließdruck, desto stärker verformt sich der O-Ring. Bei sinkendem Druck nimmt der Präzisions-O-Ring allmählich wieder seine ursprüngliche Form an, wodurch die Durchtrittsöffnungen für das Wasser wieder größer werden.

Konstanter Durchfluss beim PCA® Strahlregler 

Jeder PCA® Strahlregler ist mit einem farbcodierten Mengenregler ausgestattet. An der Farbe des Mengenreglers ist die Durchflussmenge erkennbar.

Empfohlener Druckbereich: 1,0 - 4,2 bar / 14,5 - 80 psi

 

1. Kein oder niedriger Druck (statischer Zustand)
   
Der O-Ring ist entspannt.

2. Normaler Druck (dynamischer Zustand)
   
Wenn Wasser durch den Mengenregler fließt, wird der Präzisions-
    O-Ring verformt und in das Regelprofil gedrückt. Dadurch
    verkleinern sich die Durchtrittsöffnungen für das Wasser.


3. Hoher Druck (dynamischer Zustand)
   
Je höher der Fließdruck steigt, desto stärker verformt sich der
    O-Ring und reduziert weiter die Durchtrittsfläche für Wasser.