neoperl - flow, stop and go
PCA DC Technologie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PCA DC Technologie

Das PCA® DC Funktionsprinzip

PCA® Dual Core Strahlregler basieren technisch auf der PCA® Technologie. Der Unterschied: konzentrische Mengenregler arbeiten parallel.

Die Vorteile der Dual Core Technologie gegenüber dem klassischen PCA®  Strahlregler liegen im niedrigen Druckbereich.  Aufgrund von regionalen Gegebenheiten und/ oder restriktiven Armaturen sind niedrige Drücke häufig anzutreffen, insbesondere am Strahlregler

Schon ab einem sehr geringen Druck von 0,2 bar liefert der PCA® DC durch die früh einsetzende Belüftung einen angenehm weichen Strahl (erweiterte Komfortzone).

Dual Core Strahlregler sind am blauen Ring am Vorsatzsieb leicht zu erkennen. Die Umstellungsphase wird in Kürze abgeschlossen sein.  

Empfohlener Druckbereich: 0,2 - 4,2 bar / ~ 3,0 - 80 psi
Nominaldurchfluss: ab 0,7 bar

Vergleich Wasserstrahl PCA vs DC bei 0,2 bar
Vergleich Wasserstrahl PCA vs DC bei 0,2 bar

Der Einsatz von konzentrischen O-Ringen vergrössert die Durchflusspassagen, was insbesondere im niedrigen Druckbereich zu höherem Durchfluss und früherer Belüftung führt.

1. Kein oder niedriger Druck (statischer Zustand)
   
Die O-Ringe sind entspannt.
2. Normaler Druck (dynamischer Zustand)
   
Wenn Wasser durch den Mengenregler fließt, werden die
    Präzisions-O-Ringe verformt und in die Regelprofile gedrückt.
    Dadurch verkleinern sich die Durchtrittsöffnungen für das Wasser.

3. Hoher Druck (dynamischer Zustand)
   
Je höher der Fließdruck steigt, desto stärker verformen sich die
    O-Ringe.