neoperl - flow, stop and go
Funktionsprinzip
Mengenregler Funktionsprinzip

Ein Mengenregler spart Wasser

NEOPERL® Mengenregler sorgen für eine vom Druck weitestgehend unabhängige, nahezu konstante Durchflussleistung.

Ein Mengenregler besteht aus einem Gehäuse und einem Ring aus Gummi. Dieser Ring verändert seine Form, sobald das Wasser mit mehr Druck hindurchfließt und verringert so den Durchfluss. Die durchfließende Wassermenge bleibt nahezu konstant.

Wie funktioniert es?

Statischer Zustand (kein Durchfluss, kein oder geringer Druck):
Der O-Ring ist entspannt (Position 1).

Dynamischer Zustand (Durchfluss):
Sobald Wasser durch den Mengenregler fließt, verformt sich der Präzisions-O-Ring und wird zwischen die Zacken des Regelsterns gedrückt. Dadurch verkleinern sich die Durchtrittsöffnungen für das Wasser (Position 2). Je höher der Fließdruck, desto stärker verformt sich der O-Ring (Position 3). Bei sinkendem Druck nimmt der Präzisions-O-Ring allmählich wieder seine ursprüngliche Form an, wodurch die Wasserdurchtrittsöffnungen wieder größer werden (zurück zu Position 2 und 1).