neoperl - flow, stop and go
Glossar

Druckverlust/ Differenzdruck

Druckabfall im Rückflussverhinderer auf Grund von Strömungswiderständen. Der Druckverlust wird üblicherweise in einem «Druckverlust über Durch­fluss» – Diagramm dargestellt.
 

Öffnungsdruck

Bezeichnet den Überdruck auf der Zuströmseite des Rückflussverhinderers, der benötigt wird, um den Kegel aus dem Sitz zu heben und einen Durchfluss zu erzeugen. Der Öffnungsdruck der NEOPERL® Rückflussverhinderer entspricht in der Regel den europäischen Normvorschriften. Auf Anfrage kann auch ein anderer Öffnungsdruck spezifiziert werden.

Klarwasser

Trinkwasser oder nicht trinkbares Wasser, aus dem Partikel durch Filtern entfernt wurden.

Kreuzfluss

Eine unzulässige Verbindung zwischen zwei Leitungssystemen (zum Beispiel einer Thermostatarmatur), wobei Kaltwasser aufgrund des Druckunterschieds in das Warmwassersystem fließt oder umgekehrt. Um diese Gefahr auszuschließen, werden auf beiden Seiten Rückflussverhinderer eingebaut.
 

Kreuzverbindung

Eine dauerhafte oder vorübergehende Verbindung zwischen einem Trinkwassersystem und einem anderen Leitungssystem, über die nicht trinkbares Wasser in das Trinkwassersystem eindringen kann. Eine vorübergehende Kreuzverbindung kann zum Beispiel bei einer Waschmaschine entstehen, die an einen Regenwasserspeicher und an das Trinkwassersystem angeschlossen ist.

Rückdruck

Druck auf der Abströmseite des Rückflussverhinderers, der durch eine Rohrverengung, durch Schwerkraft oder durch eine separate Druckquelle wie z.B. eine Pumpe oder einen Druckspeicher entstehen kann.

Rückdruckbeständigkeit

Alle NEOPERL® Rückflussverhinderer sind so ausgelegt, dass sie dem in den jeweiligen nationalen Normen vorgegebenen Rückdruck standhalten. Manche Modelle sind jedoch für einen erhöhten Rückdruck ausgelegt, wie sie z.B. durch verhinderte Volumenausdehnung in Armaturen auftreten.
 

Rückfluss

Unter Rückfluss versteht man das Fließen gegen die übliche Durchflussrichtung. Im weiteren Sinne bedeutet es auch das Eindringen von nicht trinkbarem Wasser in das Trinkwassernetz.
 

Rücksaugen

Diese Form des Rückflusses tritt auf, wenn an einer Stelle im Leitungsnetz durch Druckabfall ein zeitweiliger Unterdruck entsteht.